SSL–Verschlüsselung (HTTPS)

Was ist eine SSL-Verschlüsselung?

Webseiten, die über ein SSL-Protokoll verschlüsselt sind, sorgen für eine sichere Datenübertragung im Internet.
Man mag es kaum glauben, aber gut 25 Jahre nach Einführung von SSL (Secure Socket Layer) und HTTPS (Hypertext Transfer Protocol Secure) seitens Netscape existieren weiterhin zahllose unverschlüsselte Webseiten ohne „Sicherheitsschloss“.

Seit August 2014 werden in der Google-Suchmaschine Websites bevorzugt behandelt, die mittels SSL-Verschlüsselung Sicherheit gewährleisten.

Google-Chrome und andere Browser zeigen mittlerweile Sicherheitsbedenken und Gefahrenhinweise an, sobald eine ungeschützte Seite aufgerufen wird.
Fehlende Datensicherheit haben Seiten, die unverschlüsselt Daten zwischen Website (Server) und Nutzer (Browser) übertragen.

SSL-Zertifikat / Sicherheit
Sicherheit dank SSL-Zertifikat

„Die Verbindung zu dieser Website ist nicht sicher“. Solche oder folgende weitere Meldungen erscheinen in der Browserleiste:
„Sie sollten keine vertraulichen Informationen wie Passwörter oder Kreditkartennummern auf dieser Seite preisgeben …“
oder „Die Identität dieser Website wurde nicht verifiziert.“
oder „Dies ist keine sichere Verbindung“
oder „Die Verbindung zu www.DOMAIN.de ist nicht verschlüsselt.“

Siehe auch: https://support.google.com/chrome/answer/95617?hl=de

Welche Seiten sollten einem Sicherheitscheck unterzogen werden?

Insbesondere Webseiten, die jahrelang nicht mehr gepflegt und aktualisiert wurden, sollten einem Relaunch mit neuer SSL-Verschlüsselung unterzogen werden.

Dies ist zwar nicht generell für alle Websites erforderlich, jedoch zwingend notwendig für kommerziell betriebenen Websites. Allein aus rechtlichen Gründen können Seiten, die personenbezogene Daten verarbeiten (z.B. via Formular oder andere Nutzerdaten-Erhebungen) nach DSGVO-Vorschrift abgemahnt und mit Geldstrafen geahndet werden.
Beispiel siehe: „DSGVO: 8500 Euro Schadensersatz für fehlende SSL-Verschlüsselung?…

Nicht zwingend davon betroffen sind „Hobbyseiten“ oder privat genutzte Seiten, die keinerlei persönliche bzw. personenbezogene Daten aufzeichnen.

Da auch hier oft keine klare Abtrennung von privater und gewerblicher Nutzung (Impressum-Pflicht) existiert, spricht vieles dafür, die Webseiten via SSL abzusichern. 

Warum SSL? Bringt dies Ranking Vorteile bei Google?

Ja, SSL-Verschlüsselung schafft Rankingvorteile bei Google & Co. 
Es gibt unzählige Beispiele, wo sich die Ranking-Positionen von Webseiten nach Einführung eines Sicherheitszertifikates merklich verbessert haben.

siehe Beispiel (Rankingpositionen vor und nach der SSL-Verschlüsselung).

SSL-Zertifikate positiv für Rankingverbesserung
SSL-Zertifikate positiv für Rankingverbesserung

Vorteile SSL-/HTTPS- Zertifikate:

+ Schafft Vertrauen
+ Gibt erhöhte Sicherheit
+ Belohnt Online-Shops mit besseren Rankings und mehr Online-Käufen

Weitere plausible Gründe für ein Sicherheitsupdate durch SSL-Verschlüsselung:

  • Obligatorisch für Onlineshops
  • Gesetzliche Pflicht nach DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung)
  • Wichtig für vertrauenswürdige Seiten

Fakt ist:
In Zeiten von gefährlichen Hacker-Angriffen und massenhaftem Datenklau im Internet haben dennoch viele Websites keinen SSL-Schutz.
Zumindest in hart umkämpften Branchen sind SSL-Verschlüsselungen seit Jahren Gang und Gebe. Siehe Grafik >>>

TOP-Ranking durch SSL-Verschlüsselung
TOP-Rankings mit SSL-Verschlüsselung

Fazit:

Rückblickend war es bisher nicht für alle Webseiten wichtig, Sicherheit durch den Einsatz von SSL-Zertifikaten zu gewährleisten.
Vorausschauend wird eine Website im Suchmaschinen-Ranking künftig allerdings nur noch dann als relevant und empfehlenswert eingestuft, wenn eine SSL-Verschlüsselung vorliegt.
Dies betrifft alle kommerziellen Websites, aber auch kleine private Hobby- oder Vereins-Webseiten, die über Kontaktformular oder andere Dateneingaben persönliche Daten und Informationen verarbeiten.

Weiterführende Informationen zu SSL-Zertifikaten (Sicherheitszertifikaten) laut Google:

Wenn Sie eine Website aufrufen, auf der HTTPS genutzt wird, weist der Websiteserver gegenüber Browsern wie Chrome die Identität der Website mithilfe eines Zertifikats nach.
Jeder kann ein Zertifikat erstellen und damit die Identität jeder beliebigen Website vorgeben.
In Chrome müssen Websites zur Gewährleistung Ihrer Sicherheit im Internet Zertifikate von vertrauenswürdigen Organisationen verwenden.

Jetzt einen Sicherheitscheck durchführen und SSL-Zertifikat überprüfen!

Wie aufwendig ist eine SSL-Verschlüsselung?
Wo bekomme ich ein sogenanntes SSL-Zertifikat?
Welche Arten von SSL-Zertifikaten gibt es?
Was ist vor, was nach der SSL-Umstellung zu beachten?
Wie lange dauert es, bis Google dies in den Suchergebnissen vollständig übernimmt?
Was ist TLS? Was bedeutet HSTS-Preloading? Was bringt das neue HTTP/2 Protokoll?

Dies und mehr dazu demnächst in einem weiteren Beitrag über SSL-/HTTPS-Verschlüsselung …

Jetzt Kontakt aufnehmen mit Ihrem SEO- Experten!

Michael Thiele - SEO Spezialist für Page Speed
Michael Thiele – Experte für SEO / Suchmaschinenoptimierung

Wünschen Sie Hilfe und Technische Unterstützung?
Kontaktieren Sie jetzt Ihren SEO-Berater
unter Tel. 0821-5081265!

⭐ Übersicht SSL-Zertifikat / Verschlüsselung ⭐

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.